Crinrict besucht die EA Play

Als Teil einer Gruppe von AHQ/EA Forums Freiwilligen, wurde ich dieses Jahr von EA an die EA Play eingeladen und durfte 3 super tolle Tage erleben.

EA Play startete mit der Pressekonferenz am Samstag Morgen. Viele der Spiele konnte anschliessend im Aussenbereich der EA Play angespielt werden und zusätzlich wurde man fürs Spielen mit Goodies belohnt. Von Dog Tags für Battlefield V, über Game Codes und Mützen für die Sportspiele zu Postern und Yarny zum Selber basteln. Fürs Leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt und die Food Trucks änderten sich sogar jeden Tag.

Die Pressekonferenz

Live an der Pressekonferenz dabei zu sein, war ein ganz spezielles Erlebnis. Die beiden Indie Games Unravel 2 und Sea of Solitude haben es mir dabei am Meisten angetan, da leider keine Ankündigung zu Sims Seasons gab. Da das Meiste von Seasons ja aber schon in den Wochen vor der EA Play bekanntgeben wurde, war das eigentlich keine grosse Überraschung.

Schnitzeljagd

Nach der Pressekonferenz gab es für uns AHQ/EA Forums Freiwilligen einen Schnitzeljagd. Aufgabe war es, soviele Selfies mit Spiele-Logos wie möglich zu machen. Daneben liessen sich Zusatzpunkte holen, wenn man EA Mitarbeiter mit auf dem Foto hatte oder andere Sujets aufnahm. Die Zeit dafür war zwar sehr knapp (vor allem da auch noch Mittagessen angesagt war), hat aber trotzdem viel Spass gemacht, übers Gelände zu jagen und zu versuchen, sich so zu positionieren, dass man die Logos auch tatsächlich sieht.

Natürlich winkte dem Bestplatzierten auch einen Preis. Dazu mehr im nächsten Abschnitt.

Race Car Driving

Als nächstes stand bei uns – ab von der EA Play, im Sinne von Need For Speed – Autorennen auf dem Programm. Mit richtigen Autos auf einer richtigen Rennbahn. In Gruppen zu dritt durften wir jeweils 2 Runden mit einem Profi-Fahrer um die Kurven brettern. Ich selber habe dabei allerdings aufgrund meiner schwerwiegenden Motion Sickness verzichtet. Was ich so von den anderen höre, war es ein super Erlebnis, das keiner missen möchte.

Der Sieger der Schnitzeljagd durfte sogar selber fahren und strahlte nach seiner Fahrt übers ganze Gesicht .

Angespielt

An der EA Play gab es eine breite Palette von Spielen zum Anspielen. Neben dem lang erwarteten Anthem (leider konnte man hier nur anderen beim Spielen zugucken, ähnlich der Pressekonferenz), über Battlefield V zu dem an der Pressekonferenz angekündigten Mobile Spiel Command & Conquer Rivals, konnten auch Battlefront, die ganzen Sportspiele und Plants vs. Zombies gespielt werden.

Ich selber hab mir 3 Spiele herausgepickt, die ich kurz angespielt habe. Dazu jeweils ein kurzer Bericht unten.

Unravel 2

Unravel 2 war mein absoluter Favorit auf der Messe. Das Spiel ist bereits erschienen und ich möchte es jedem ans Herz legen, es auszuprobieren. Insbesondere Fans von Unravel 1 werden begeistert sein.

An der Messe waren die ersten beiden Levels spielbar und ich hab beide jeweils im Co-op mit anderen Leuten aus meiner Gruppe probiert.

Die Mechanismen mit dem das Spiel funktioniert, ähneln denen von Unravel 1 sehr. Weiterhin kann man Springen, Schwingen oder sich einfach am Faden hochziehen. Die grosse Neuerung ist allerdings, dass der rote Yarny jetzt einen Kollegen hat. Den blauen Yarny. Das Spiel kann entweder alleine oder zu Zweit am gleichen Computer gespielt werden (online Co-op ist leider nicht vorhanden). Einige Aufgaben können nur im Team gemeistert werden (im Einzelspielermodus schaltet man dann einfach zwischen den beiden Yarny’s hin und her), für andere Aufgaben kann der ein Yarny Huckepack genommen werden und man rennt dann so durch die Gegend. Dieses Mal gibt es auch wieder einige Levels, bei denen böse Viecher die armen Yarny’s zur Strecke bringen wollen, was dem Ganzen auch ein gewisses Action Element verleiht.

Das volle Spiel enthält 7 Hauptlevels und 20 Bonuslevels, die man auch mehrmals spielen kann, da es wieder was zu sammeln gibt und man ja auch versuchen will, den Level ohne zu sterben durchzuspielen.

Das Spiel ist zur Zeit auch als Demo bei Origin Access/ EA Access spielbar und man kann dort 10 Stunden lang die ersten beiden Levels anspielen.

Fazit nach 2x 15 min spielen: Holt es euch!

Fifa 19

Fifa 19 hab ich hauptsächlich angespielt, um einen der begehrten Mützen zu bekommen, die dann aber leider auch schon alle weg waren bevor ich einen ergattern konnte. Zusammen mit EA_Joker hab ich mich dann an ein Spiel gewagt und muss dazu sagen, dass ich spielerisch keine grossen Unterschiede zu Fifa 18 feststellen kann. Der englische Kommentator hörte sich anders an, das verspricht also ein bisschen Abwechslung.

An der Messe konnte der neue UEFA Modus angespielt werden. Dieser soll sich durch alle Bereich des Spieles ziehen. Bei Fifa 18 hatte es mir der Story Modus mit Hunter angetan und ich freute mich zu hören, dass auch diese wieder in Fifa 19 dabei sein wird. Anspielen konnte man diesen allerdings nicht.

Fazit: Die Fussball-Fans werden sicher wieder alle zugreifen, aber mir scheint alles wie gehabt. Bis September ist allerdings noch eine Weile hin und es wird sich sicher noch einiges ändern.

The Sims 4 Jahreszeiten

Für Sims 4 Jahreszeiten hab ich mich mehrmals in die (sehr kurze) Schlange gestellt, um einiges probieren zu können. Zusätzlich konnte ich mit den Producern unterhalten und einige Goodies abräumen.

Zu Jahreszeiten gibt dazu ja schon so viele Informationen und das Spiel erscheint in 2 Tagen, dass ich dazu gar nicht viel sagen möchte, sondern einfach nur ein paar Punkte anführen, die mir aufgefallen sind.

  • Der Kalender ist toll. Jeden Tag kann ein Event geplant werden und die vorgegebene können auch gelöscht werden, falls man diese nicht will. Neu kann man für Parties auch die Zeiten angeben. Dies funktioniert allerdings nur über den Kalender. Über das Telefon startet die Party immer noch sofort. Ich vermute, dass es damit zu tun hat, dass der Kalender nur mit Jahreszeiten erhältlich ist und nicht im Patch selber.
  • Im Optionenmenü kann einiges zu Jahreszeiten eingestellt werden. Von der Länge der einzelnen Jahreszeiten, über Regen zu Schnee zu der Möglichkeit, dass sich die Sims nicht von den Temperaturen beeinflussen lassen.
  • Das GUI hat sich nicht sehr verändert. Neu gibt es eine Anzeige für die Temperatur und wenn man mit der Maus über die Anzeige schwenkt, wird einem einen Wetterprognose angezeigt. Natürlich hat auch der Kalender ein Icon im GUI. Ich hätte mir gewünscht, dass wieder die Anzahl gespielte Wochen angezeigt werden, aber diese Änderung wurde leider nicht vorgenommen.
  • Im Vorfeld gab es viel Gerede über den nicht sehr tiefen Schnee. Bei Spielen hat mich das gar nicht gestört. Mit dem glitzernden Schnee und den Fussabdrücken, wirkt das Ganze trotzdem sehr schön.
  • Die Feste kann man sich beliebig zusammenstellen und es gibt ähnlich wie bei den Gruppen aus Zeit für Freunde eine Vorauswahl an Aktivitäten, die du für jedes Fest auswählen kannst. Es gibt keine wirkliche Belohnung, wenn du diese auch durchführst, aber bei den Zielen, werden diese abgehackt. Die Auswahl an möglichen Aktivitäten erscheint mir allerdings etwas zufällig. So kann man z.B. Sport und Romantik-Kanal gucken als Aktivität auswählen, aber keine der anderen.
  • Besonders angetan hat es mir die Vogelscheuche und der Blumenhase. Dieser liebt es einem zu umarmen, was besonders lustig war, da ich Kämpfen als Aktivität ausgewählt habe. Also zuerst Kampf mit dem Blumenhasen, danach eine dicke Umarmung. Zusätzlich hat er die Angewohnheit, überall Blumen und anderes Pflanzen zu verstreuen, so dass der Karriere als Gärtner nichts mehr im Wege steht, auch wenn man mausarm ist.
  • Am Anfang des Spiels kann man die Jahreszeit wählen, in der man gerne zuerst spielen möchte (das gilt auch für existierende Speicherstände). Danach kann die Jahreszeit nicht mehr verändert werden und man muss die gesamte Dauer durchspielen bis zur nächsten. An der EA Play wurden uns allerdings Speicherstände zu jeder Jahreszeit zur Verfügung gestellt, so dass wir alle antesten konnten.

Fazit: Was ich bis jetzt gesehen habe, hat mir sehr gefallen. Es gibt nicht sehr viele neue Objekte und Kleidung, dafür gibt es viele andere Neuerungen, die den Spielspass bei einigen zurückbringen dürfte. Welche Bugs das Spiel mit sich bringt, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Mir sind in der kurzen Zeit aber keine schwerwiegenden über den Weg gelaufen.

Zusammenfassung

Ich hatte eine super tolle Zeit an der EA Play und allgemein in LA. Habe viele nette Leute kennengelernt, insb. solche die ich online seit 6 Jahren kenne und nun endlich persönlich treffen konnte. Ich möchte mich an der Stelle herzlich bei EA für die Gelegenheit bedanken. Die EA Play selber bietet im Gegensatz zur Gamescom nicht unbedingt Stoff, 3 Tage dort zu verweilen, aber das ganze Programm drumherum liess trotzdem wenig Zeit und machte das Ganze zu einem besonderen Erlebnis.