[ANNO 1800] Patch 3.2 – 8. Juli 2019

Patchgrösse

546 MB

Patch Notes

Quelle: Ubisoft

  • Es wurde ein Timing-Fehler behoben, der verhindern hat, dass die Kampagnen-Quest „Prosperity für alle“ erfolgreich beendet werden konnte. Dieser Fehler wird auch für schon bestehenden Spielstände behoben.
  • Es wurde ein Fehler beim Spawning gegnerischer Schiffe in der Kampagnen-Quest „Eine Hand wäscht die andere“ behoben.
  • Es wurde ein Blocker in der Kampagnen-Quest „Frei und ausgeruht“ behoben.
  • Es wurde ein potenzielles Stabilitätsproblem beim Beenden einer kampagnenspezifischen Expedition mit sofort darauffolgendem Session-Wechsel behoben. Dieses Problem konnte am Ende von Kampagnenkapitel 2 auftreten.
  • Es wurde ein Problem in Endlosspielen behoben, aufgrund dessen Piraten und andere Third-Party KIs mehr als einmal in einer Session auftauchen konnten.
  • Es wurde ein Fehler mit der Konstruktions-KI behoben, bei dem KI-Gegner ihre Inseln mit identischen Gebäuden vollgebaut haben. Dieser Fehler kann leider nicht rückwirkend für existierende Spielstände behoben werden. Tief durchatmen, Willie – du brauchst keine 20 Sägewerke auf einer Insel.
  • Es wurde ein Stabilitätsproblem beim Handel mit KI-Charakteren behoben.
  • Es wurde ein Problem im Multiplayermodus behoben, bei dem Spieler unter bestimmten Umständen in einer Desync-Loop feststecken konnten.
  • Es wurde ein Problem mit dem Gebäude-Interface behoben, das auftreten konnte, wenn man direkt hintereinander ein elektrizitätsbetriebenes Gebäude und ein Gebäude ohne Strom angeklickt hat.
  • Es wurde ein Textproblem mit dem Quest-Tracker für die Quest „Eli der Unbestechliche“ behoben.
  • Es wurde ein Stabilitätsproblem behoben, das unter spezifischen Umständen beim Handel auftreten konnte. Dieses Problem trat auf falls fünf Waren im Handelsfenster eines Schiffes waren, und man als erstes einen Gegenstand und danach die anderen Waren verkaufen wollte.
  • Es wurde ein Problem mit charakterspezifischen Benachrichtigungen behoben das auftreten konnte, falls eine solche Benachrichtigung ausgelöst wurde während bereits ein anderes Fenster für den selben Charakter geöffnet war.
  • Es wurde ein zufällig auftretendes Stabilitätsproblem behoben.
  • Es wurde eine Versionsnummer zum Hauptmenü hinzugefügt um leichter überprüfen zu können ob das Spiel auf dem neuesten Stand ist.
  • Der Name des Windows-Prozesses für das Spiel wurde von „Anno 7“ zu „Anno 1800“ korrigiert. Das sind ganze 1793 Annos mehr, und das zum Nulltarif!