Ausnahmen für Antiviren-Programme hinzufügen

Worum geht’s ?

Viele Antivirus Programme bieten inzwischen zum Schutz vor Ransomware Mechanismen an, welche den Benutzerordner vor unzulässigen Zugriffen schützen. Dies ist grundsätzlich eine sehr gute Sache, da Ransomware insb. auf die Verschlüsselung von wichtigen Benutzerdaten abzielt, da Daten den grössten Wert haben.

Leider führt dies aber auch dazu, das auch vertrauenswürdige Programme nicht schreibend auf den Benutzerordner zugreifen können, was zu diversen Fehlern führen kann. In den jeweiligen Antiviren Programmen gibt es aber die Möglichkeit, Ordner für spezifische Programme freizugeben und so den ungehinderten Schreibzugang wieder zu erlauben.

Diese Anleitung soll dies für einige gängige Programme aufzeigen. Für andere funktioniert es analog. Dazu am Besten die Dokumentation der jeweiligen Programme konsultieren.

Auch Firewalls können ähnliche Effekte haben. Konsultiere dazu die Anleitung der Firewall, um auch da Ausnahmen hinzuzufügen.

Vorgehen

In den meisten Programmen gibt es zwei Orte, an denen man Ausnahmen hinzufügen kann.

  • Ausnahmen/Ausschlüsse von Scans und Überwachung. Diese Ordner/Dateien werden nicht geprüft
  • Ausnahmen für Ransomware Schutz

Als erster Schritt bei Problemen sollten die Programme dem Ransomware Schutz als Ausnahme hinzugeführt werden und wenn das nichts bringt, als generelle Ausnahme.

Windows DefenderAvast/AVG
Die Bilder und Bezeichnungen sind für Avast, aber AVG ist praktisch identisch und funktioniert analog.

Je nach Einstellungen, fragt Avast nach, ob du ein Programm als Ausnahme hinzufügen möchtest. Klickst du auf App zulassen, wird diese automatisch als Ausnahme hinzugefügt und gilt zukünftig als sicher. Wähle App blockieren, um einem Programm dauerhaft den Zugang zu verweigern.

Ransomware

  1. Öffne Avast/AVG
  2. Klicke auf Schutz –> Ransomware Schutz –> Zahnrad an der rechten Seite oder auf Menü –> Einstellungen –> Schutz –> Ransomware-Schutz
  3. Im Smart Modus hast du in den meisten Fällen keine Probleme und diese Einstellung sollte genügen. Fahre bei Schritt 7 weiter, und überprüfe ob es so funktioniert. Falls nicht oder falls du lieber den Strengen Modus einstellen möchtest, fahre bei 4 fort.
  4. Klicke auf Zugelassene/Blockierte Apps anzeigen, um Ausnahmen hinzuzufügen
  5. Unter Liste zugelassener Apps findest du bereits alle zugelassenen Apps. Dieser Liste fügst du nun durch Klicken auf + App zulasssen die Exe-Datei des Programmes hinzu, dass Probleme bereitet (Sims 4/Origin im Beispiel).
  6. Du kannst diese entweder durch Navigation im Dateisystem (Pfad der App auswählen) oder in der erscheinenden Liste auswählen
  7. Klicke auf Schliessen, um sicher zu sein, dass alle Änderungen gespeichert sind. Starte dann das Programm, das Probleme bereitet hat erneut.

Ausnahmen von Scans und Schutzmodulen

Hinzufügen der Dateien ist nur empfohlen, falls das Hinzufügen als Ausnahme zum Ransomware Schutz nicht hilft.

  1. Öffne Avast/AVG
  2. Klicke auf Menü –> Einstellungen –> Ausnahmen –> Ausnahme hinzufügen
  3. Klicke auf Durchsuchen und wähle alle Programme/Dateien/.. die du als Ausnahme hinzufügen möchtest im erscheinenden Dialog aus und klicke auf OK
  4. Die ausgewählten Programme erscheinen anschliessend in der Ausnahmeliste
  5. Klicke auf Schliessen, um sicher zu sein, dass alle Änderungen gespeichert sind. Starte dann das Spiel, das Probleme bereitet hat, erneut.